zurück zur Übersicht

© VogelSP

Roche Tower I

Basel | 2016
Der Roche Tower I beeindruckt mit erdbebensicherem Bau und bietet auf 76'000 m² rund 2'000 Arbeitsplätze.

Beschreibung

Der Pharmahersteller Roche aus Basel zählt zu den weltweit grössten Unternehmen der Branche. Ursprünglich war geplant, am Hauptsitz in Basel ein neues Gebäude zu errichten, das formal an die Doppelhelix der DNS erinnern sollte. Im Planungsverlauf entschied man sich, davon Abstand zu nehmen und begann im Jahr 2010 das mit 178 Metern höchste Hochhaus der Schweiz zu errichten. Dazu kamen in folgenden Bauabschnitten weitere Verwaltungs- und Forschungsgebäude. Aufgrund der geografischen Nähe zum Rheingraben waren die Anforderungen an die Gebäudekonstruktion besonders anspruchsvoll. Das Gebäude musste in erdbebensicherer Bauweise bis zu einem Wert von 6,9 auf der Richterskala konstruiert werden. Die Fundamente bestehen aus 490 Ankern und 390 Pfählen, die bis zu 25 Meter tief in den Boden reichen. Das 2016 fertiggestellte Hochhaus bietet auf 76'000 m² rund 2'000 Arbeitsplätze und hat mehr als 500 Millionen Schweizer Franken gekostet. Sieben Zentralbatteriesysteme der Firma Inotec vom Typ CPS 220/48.1 und vier Bus-Unterstationen sorgen für die Personensicherheit im Roche-Turm. Dazu kommen 747 Rettungszeichenleuchten und über 2'000 Module für Sicherheitsbeleuchtung. Außerdem lieferte die Inotec Sicherheitstechnik (Schweiz) AG in Kooperation mit der DeWitec die LED-Hindernisbefeuerung für das Gebäude. Im Jahr 2017 wurde mit den Planungen für den Roche Bau 2 begonnen. Der Baubeginn ist für 2021 vorgesehen. Dieses Gebäude soll dann mit 202 Metern das jetzige Gebäude um 24 Meter überragen.
© Wladyslaw Sojka
Wladyslaw Sojka
Inotec Sicherheitstechnik (Schweiz) AG
FOLGEN SIE UNS FÜR MEHR INSIGHTS

Copyright © 2023 Inotec Sicherheitstechnik (Schweiz) AG

Copyright © 2023 Inotec Sicherheitstechnik (Schweiz) AG

Inotec Sicherheitstechnik (Schweiz) AG